Das Angebot richtet sich an Menschen, die unter den Folgen eines kürzlich erlebten oder bereits länger zurückliegenden traumatischen Ereignisses leiden und sich dadurch stark belastet fühlen. 

 

Die Belastung kann sich äußern durch Symptome wie....

 

  • Übererregung und Schreckhaftigkeit
  • sich aufdrängende Bilder und Erinnerungen
  • Vermeidungsverhalten und sozialer Rückzugemotionale Überflutung
  • Ohnmachtsgefühl
  • Konzentrations- und Schlafstörungen
  • Reizbarkeit, Aggressivität
  • Dissoziation
  • Depression, Antriebslosigkeit, Trauer

In einem sicheren, geschützten Rahmen werden an 6 Abenden verschiedene Themen behandelt. Inhalte sind u. a.:

  • Vermittlung von Reorientierungshilfen, Dissoziationsstopp, Achtsamkeits- und Imaginationsübungen sowie Distanzierungstechniken
  • Stabilisierungsübungen zur Stressbewältigung und Emotionsregulation
  • Übungen zur Ressourcenaktivierung und hilfreiche Anregungen zur Unterstützung der Alltagsbewältigung

Hauptanliegen der Stabilisierungsgruppe soll die Vermittlung von Stabilisierungstechniken um dadurch wieder mehr Selbstkontrolle und eigene Handlungskompetenz zu erlangen und durch Ressourcenaktivierung das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken gefördert werden.

 

Eine therapeutische Auseinandersetzung mit dem Erlebten ist im Rahmen der Gruppe nicht möglich und sie ersetzt keine ambulante oder stationäre Psychotherapie.

Für komplex traumatisierte und hoch dissoziative Menschen, Menschen mit akuter Suizidalität und Menschen mit massivem Suchtmittelgebrauch, ist die Gruppe NICHT geeignet.

 

Eckdaten:

6x ***, ab ***, 19:00-20:30 Uhr  - die nächste Gruppe ist ab Frühjahr  2019 geplant

Die Teilnehmerzahl ist BEGRENZT auf  max. 12 Personen!

Eine Teilnahme  ist NUR nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldung unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  telefonisch unter  (08232)9619-0 bzw. 0170-4767455

 

GRUNDSÄTZLICH: Alle Veranstaltungen  sind  kostenfrei. Über  eine Spende freuen wir uns, den damit finanzieren wir unsere verwendeten Materialien (z.B. Getränke und Verpflegung, Bilderbücher als Geschenke für trauernde Kinder in unserer Begleitung, Gestaltungsmaterial etc.)

 

Leitung der Gruppe:  N.N.  (noch im Vorgespräch)

Die  Kursinhalte richten sich nach der   Fortbilungsempfehlung  "Leitung von Gruppen zur psychischen Stabilisierung" des  Traumahilfe Netzwerk Augsburg und Schwaben .